Sie sind hier: Aktuelles » 

Jahreshauptversammlung 2016

Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Obersulm am 29.04.2016 - Ehrungen, Jubiläen und Neuwahlen in der Vorstandschaft

Fotos: Löw

Gleich zwei große Ehrungen gab es bei der Jahreshauptversammlung 2016 des DRK Ortsvereins Obersulm. Jahrzehntelang hält  Waldemar Kisser schon seinem DRK die Treue. Seit 1960 hat er verschiedene leitende Positionen im DRK ausgefüllt, zuletzt als langjähriger stellvertretender Vereinsvorsitzender. Vereinsvorstand Tilman Schmidt hob besonders die menschlich sympathische und ausgleichende Art Kissers hervor. Nach mehr als sechs Jahrzehnten aktiver Vereinsarbeit in leitender Position trat das Urgestein Kisser aus Altersgründen jetzt nicht mehr für eine weitere Wahlperiode für den 2. Vorstand an. Gewählt wurde als sein Nachfolger Ralph Wieland. Eine herausragende Ehrung wurde auch Manfred Wengert mit seinen 55 Vereinsjahren zuteil. „Allerhöchsten Respekt“ dafür vom Ortsvereins-Vorsitzenden Tilman Schmidt. Wengert ist auch heute noch der unermüdliche Macher bei der Organisation und Durchführung der alljährlichen Altkleidersammlung.
Neuanschaffung HVO-Fahrzeug -Der größte finanzielle Brocken im Etat 2016 ist die Anschaffung eines HVO-Fahrzeuges (Helfer vor Ort) in Kooperation mit den DRK-Ortsvereinen Ellhofen und  Lehrensteinsfeld, Kosten rund 30 000 Euro. Die Kosten teilen sich auf:  jeweils 2500 von den OV Ellhofen und Lehrensteinsfeld, 10 000 OV Obersulm und Spenden 9500. Ein herzliches Dankeschön vom Vorsitzenden Schmidt für das herausragende Engagement der Obersulmer DRK-ler. Sehr gut entwickle sich die Zusammenarbeit mit dem evangelischen Paul-Distelbarth-Gymnasium und dem Ortsverein Wüstenrot. Bereitschaftsleiter Michael Rassmann gibt einen Überblick über die im vergangenen Jahr geleistete Vereinsarbeit. Mit insgesamt 4521 geleisteten Arbeitsstunden liegen die Zahlen etwas unter denen von 2014. Dies sei der etwas  geringeren Anzahl an Sanitätsdiensten und dem Wegfall des vierten Blutspendetermins geschuldet. Erfreulich sei jedoch bei der Blutspende im Mai die gestiegene Zahl der Erstspender. Kassier Florian Ihle stellte seinen letzten Kassenbericht zum Haushaltsjahr 2015 vor mit erfreulichen Zahlen vor. Der Haushaltsplan 2016 mit einem Gesamtvolumen von 60.000 € wurde einstimmig beschlossen.
Lob Kreisverband: Der Katastrophenschutzbeauftragte Harald Schugt vom DRK-Präsidium hob in seinem Grußwort besonders die HVO-Einsätze hervor. Schugt beantragte bei „dieser ausgezeichneten Arbeit des Vorstandes“ die Entlastung, die einstimmig erteilt wurde.
Neue Gesichter in der Vorstandschaft: Gewählt wurden als  2. Vorsitzender Ralph Wieland, Schriftführer Stefan Müller wurde im Amt bestätigt. Neuer Schatzmeister wird Matthias Kohlschreiber (bisher Florian Ihle), Stellvertreterin Julia Hasselbach, Kassenprüfer Marc Idell und Holger Jauch. Bereits Anfang April 2016 ist Michael Rassmann von der Bereitschaft des Ortsvereins für weitere 4 Jahre als Bereitschaftsleiter bestätigt worden . Seine Stellvertretung teilen sich künftig Marc Idell und Holger Jauch.
Die Ehrungen: Manfred Wengert wurde für 55 Jahre, Ralph Wieland für 25 Jahre und Jan Hullen für 15 Jahre aktive DRK-Arbeit ausgezeichnet.     Fotos u. Text: Harald Löw (hlö)

12. Juli 2016 19:25 Uhr. Alter: 2 Jahre