Sie sind hier: Aktuelles » 

Ehrung der Blutspender im Gemeinderat Obersulm

Traditionell werden im Obersulmer Gemeinderat in der ersten Sitzung des Jahres langjährige Blutspender ausgezeichnet. Blutspender, die 10 oder 25 mal gespendet haben, werden bei Ortschaftsratsitzungen geehrt, ab 50 Blutspenden finden die Ehrungen dann im Rahmen einer Gemeinderatssitzung statt.

v.l.n.r.: Michael Rassmann (DRK), Gerold Vogt (hinten), Christa Adomeit, Willi Würtemberger, Gerhard Hähndel, BM Tilman Schmidt

In diesem Jahr konnte Bürgermeister Tilman Schmidt drei Obersulmer Bürger und eine Bürgerin, die 50 mal (Christa Adomeit), 75 mal (Gerold Vogt), 100 mal (Willi Würtemberger) und 125 mal (Gerhard Hähndel) Blut gespendet haben, Ehrennadeln des Deutschen Roten Kreuzes mit entsprechender Urkunde überreichen.
Unter Beifall des Gemeinderats und in Anwesenheit des Vorsitzenden des DRK Ortsverbands Obersulm, Michael Rassmann, lobte Bürgermeister Schmidt den uneigennützigen Einsatz der Spender und hob hervor, wie wichtig das Blutspenden für Kranke und für Unfallopfer sei. Er wies auf die nächsten Spendetermine in Obersulm am 3. März 2017 in der Hofwiesenhalle, am 29. April 2017 in Eschenau und am 11. August 2017 wiederum in der Hofwiesenhalle hin. Als kleine Aufmerksamkeit der Gemeinde Obersulm überreichte Bürgermeister Schmidt noch ein Weinpräsent und ein Obersulmer Duschhandtuch.

27. Januar 2017 19:26 Uhr. Alter: 2 Jahre