Sie sind hier: Angebote / First Responder

Kontakt

DRK-Ortsverein Obersulm

Michael Raßmann

Tel. 01577/3959801

Email senden

First Responder - Helfer vor Ort

"First Responder" bedeutet Helfer vor Ort, erste Hilfe vor Ort, Ersthelfer oder professionelle Nachbarschaftshilfe. Sie sind ein zusätzliches Glied in der Rettungskette. Gut ausgebildete, freiwillige Helfer unseres Ortsvereins überbrücken als Helfer vor Ort die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes und des Rettungsdienstes.

Aufgaben der Helfer vor Ort:

Am Einsatzort angekommen führen die Helfer vor Ort die lebensrettenden Sofortmaßnahmen, wie freihalten der Atemwege, Herstellen der stabilen Seitenlage, sowie ständige Kontrolle der Vitalfunktionen durch. Nach der Durchführung der Lebensrettenden Sofortmaßnahmen geben sie, wenn möglich, eine kurze Lagemeldung an die Rettungsleitstelle durch. So erhält der Disponent in der Leitstelle schon nach kurzer Zeit genauere Informationen über den Zustand des Patienten und kann unter Umständen frühzeitig weitere Einsatzkräfte alarmieren. Nach dem Eintreffen des Rettungsdienstes unterstützen die Helfer vor Ort diesen noch so weit wie nötig.  Ebenfalls eine wichtige Aufgabe der Helfer vor Ort ist die Betreuung der Angehörigen, dazu gehört wenn nötig, auch die Verständigung eines Notfallseelsorgers. Durch das rasche Eintreffen der Helfer vor Ort kann für den Patienten wertvolle Zeit gewonnen werden. Der Helfer überbrückt somit den „Therapiefreien Intervall“

 

Ausbildung der Helfer vor Ort:

Die Ausbildung umfasst mindestens einen Erste Hilfe Kurs mit 8 Doppelstunden und eine Sanitätsausbildung mit 64 Stunden. Dazu kommt eine zusätzliche Ausbildung in der Herz-Lungen-Wiederbelebung und eine Einweisung in die Frühdefibrilation. Ergänzt wird die Grundausbildung durch Fachausbildungen zum Rettungshelfer, Rettungssanitäter und Rettungsassistent. Durch regelmäßige Dienste auf Rettungs- und Notarztwagen werden praktische Erfahrungen gesammelt. Regelmäßig nehmen unsere Helfer vor Ort an Fort- und Weiterbildungen teil.

 

 

Finanzierung und Ausstattung der Helfer vor Ort:

Der Einsatz der Helfer vor Ort Gruppe ist für die Einwohner der Gemeinde Obersulm. Jeder Helfer erhält eine persönliche Einsatztasche. Diese beinhaltet:

  • Notfall-Tasche
  • Blutdruckmessgerät + Stethoskop
  • Beatmungsbeutel + Masken
  • Guedel-Tuben
  • Rettungsdecken
  • Verbandmaterial
  • (Kleider-)Schere
  • Pupillenleuchte
  • HWS-Immobilisation
  • Blutzucker-Messgerät
  • Zugangsset
  • Infusionen
Foto: Sanitäter steht mit einer Trage vor einem DRK-Wagen.
Foto: A. Zelck / DRK

Die Alarmierung erfolgt über einen Digitalen Meldeempfänger (DME). Weiterhin werden drei halbautomatische Frühdefibrilationsgeräte (AED) bereitgestellt.

Die gesamten Kosten für das Helfer vor Ort Projekt muss vom DRK Ortsverein Obersulm getragen werden. Die Ausstattung pro Helfer kostet mit Funkmeldeempfänger ca. 900€. Pro Frühdefibrilationsgerät kommen noch einmal 2000€ hinzu.

Spenden für das Helfer vor Ort Projekt:

Wollen auch Sie die Helfer vor Ort Gruppe der DRK Ortsvereins Obersulm finanziell bei Ihrer Arbeit unterstützen, würden wir uns über eine Spende von Ihnen freuen.

Bankverbindung Kreissparkasse:

KSK

BLZ 620 500 00

Kontonummer 13733436

Bankverbindung Volksbank:

VOBA

BLZ 620 619 91

Kontonummer 72009004

 

Kontaktadresse:

Haben auch Sie Interesse an der Arbeit der aktiven Bereitschaft des DRK, so sind Sie bei uns im Ortsverein Obersulm herzlich Willkommen. Auskünfte erhalten sie telefonisch oder per Mail bei Michael Raßmann unter neben stehenden Adressen.

zum Seitenanfang